Deutsche Gesellschaft für Volkstanz e.V.

Gespannte Arbeitsatmosphäre bei der Tanzleiterausbildung in Berlin in den Räumen des Instituts für Tanz, Kultur und Tradition (InTaKT)

Im Januar 2020 war es wieder soweit: Ein neuer Ausbildungsgang zum/r Volkstanzleiter/in in Berlin begann. Hier ein erstes Zwischenfazit.

 Die Ausbildung wird in Zusammenarbeit der Deutschen Gesellschaft für Tanz (DGV) und dem in Berlin ansässigen Institut für Tanz, Kultur und Tradition (InTaKT) durchgeführt. Sie findet in den Räumen der InTaKT-Kulturtanzschule im Berliner Bezirk Wedding statt.

Themenschwerpunkte der fünf Monate dauernden Ausbildung sind:

  1. Grundlagen des Volkstanzlehrens und -lernens, Grundbegriffe, Schritte, Fassungen, Beschreibungen lesen usw.,
  2. Volkstanz im süddeutschen Raum,
  3. Volkstanz im norddeutschen Raum und Jugendtänze,
  4. GEMA und Urheberrechte,
  5. über den Tellerrand geschaut: Balkantanzbewegung, englische Tänze,
  6. gesundheitliche Aspekte, Anatomie, Physiologie des Tanzens,
  7. Tanzen mit Kindern und Senioren – Besonderheiten,
  8. theoretische und praktische Abschlussprüfung.

Wissensdurstig und hochmotiviert

Das erste Wochenende fand am 18. und 19. Januar 2020 statt. Neun wissensdurstige und hochmotivierte Frauen aus Berlin und Norddeutschland trafen sich um sich gemeinsam kennenzulernen, erste Tanzerfahrungen auszutauschen und erste Grundlagen des Volkstanzes zu lernen, zu hinterfragen und zu diskutieren. Alle Teilnehmerinnen tanzen bereits in verschiedenen Tanzgruppen und konnten so schon Tanzerfahrungen sammeln (was auch Voraussetzung für die Ausbildung war). An dem ersten Wochenende ging es um grundsätzliche Themen. Was ist Volkstanz? Was zeichnet einen guten Volkstanzleiter aus? Wo finde ich Tanzbeschreibungen und wie lese ich sie? Wie gehe ich mit dem Internet um? Werbung, Flyer, Medien. Welche Verantwortung tragen wir als Volkstanzleiter gegenüber der Gruppe und auch im Sinne der Tradition des Volkstanzens? Welchen Weg mussten wir von der Vision bis zur Eintragung der Volkstanzbewegung in ihrer regionalen Ausprägung als immaterielles Kulturerbe gehen? Wissen-Können-Weitergeben – was bedeutet das für uns?
Des Weiteren beschäftigten wir uns auch in praktischen Übungen mit den Schritten und Fassungen, Aufstellungen und Besonderheiten des Tanzens. Jede Teilnehmerin brachte einen Lieblingstanz mit, den sie uns in Form einer Lehrprobe beibrachte.
Referenten für Auftaktwochenende waren Claudia und Oliver Schier von InTaKT. Anni Herrmann sowie Helga und Wolfgang Preuss waren als Vertreter der DGV dabei.

Arbeiten mit Livemusikern

Das zweite Ausbildungswochenende am 23. und 24. Februar 2020 stand unter dem Thema: Volkstanz im süddeutschen Raum. Als Dozenten durften wir Reinhold und Johannes Frank aus Stuttgart begrüßen.
Reinhold Frank erarbeitete mit den Teilnehmerinnen die Theorie und Praxis. Sein Sohn Johannes begleitete das Wochenende live mit seinem Akkordeon, was für alle eine Bereicherung war und Einblick in die Zusammenarbeit mit Livemusikern gab. Es ging um die Systematik der süddeutschen Tänze, gebräuchliche Grundschritte in Theorie und Praxis und die darauf aufbauenden Grundtänze Schottisch, Polka, Walzer, Tanzbeschreibungen und Struktur der verschiedenen Tänze. Anhand von Tanzbeispielen wurden die Unterschiedlichkeiten der verschiedenen Tanzregionen Süddeutschlands herausgearbeitet.
Johannes referierte dann zum Thema Arbeiten mit Livemusikern.
Es fanden auch diesmal wieder Lehrproben von den Auszubildenden statt. Diesmal mit schriftlicher Ausarbeitung und unter Berücksichtigung des Erlernten vom ersten Ausbildungswochenende.

Eine coronabedingte Pause

Das dritte Wochenende sollte dann am 21. und 22. März 2020 stattfinden. Doch da machte uns leider Corona einen Strich durch die Rechnung. Die Ausbildung musste bis auf weiteres unterbrochen werden. Sie wird voraussichtlich ab Januar 2021 weiter fortgesetzt. Es sind noch drei Wochenenden offen.
Schon die ersten beiden Wochenenden waren sehr intensiv, ernsthaft, fröhlich, nachdenklich, überlegend, arbeitsreich und wahnsinnig interessant. Wir hoffen sehr, dass wir bei der Fortführung des Ausbildungsgangs daran anknüpfen können und alle Teilnehmerinnen die Ausbildung erfolgreich abschließen können.
Ein aufbauendes Seminar zum Thema Tanzen mit Kindern in Kindergarten, Grund- und Oberschule und Tanzen mit Senioren ist geplant und findet bei genügender Anmeldezahl voraussichtlich im Herbst 2021 statt.
Eine weitere Ausbildung zum/r Volkstanzleiter/in ist, bei ausreichender Nachfrage, ab Anfang 2022 geplant.


Kontakt zu InTaKT

Interessierte können sich hier informieren:
Claudia Schier
InTaKT
Institut für Tanz, Kultur und Tradition (GF)
DGV-Vorstandsmitglied
Tel. 0170 - 513 74 63
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle aktuellen Beiträge

Aktuelle Ausgabe der Zeitschrift VolkstanzLesen Sie alle aktuellen Beiträge über den Volkstanz in Deutschland in unserer Zeitschrift „Volkstanz“. Als Mitglied der DGV erhalten Sie jede Ausgabe gratis.

Kostenloses Probeexemplar der „Volkstanz“ bestellen!

Kontakt / Mitgliedschaft

Bei Fragen, Anregungen oder Interesse an einer Mitgliedschaft in der DGV benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Oder schreiben Sie uns an info@volkstanz.de.

Wenn gewünscht, werden wir Ihnen weiteres Informationsmaterial zusenden.

Termin teilen

Bitte schicken Sie uns Ihre Termine an termine@volkstanz.de.

Immaterielles Kulturerbe – Wissen. Können. Weitergeben.Die „Volkstanzbewegung in ihren regionalen Ausprägungen in Deutschland“ ist eingetragen im bundesweiten Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland.