Deutsche Gesellschaft für Volkstanz e.V.

Kleine Hilfestellung für COVID-19

Unser Hygieneplan für Tanzgruppen stellt ein Grundgerüst dar, um über eine Überlassung der Räume nach dem Lock Down sprechen zu können. Je nach den Maßgaben der Bundesländer (speziell der Abstandsregeln) kann und muss er verändert werden.

 


Eine Tanzmeisterin, wie sie im Buche steht

Die Tanzfrau – wie sie nicht nur im Buche steht – Ilse Tutt (19. April 1911 bis Juli 1997). Blicken wir auf ein Leben für den Tanz zurück.

Weiterlesen: Eine Tanzmeisterin, wie sie im Buche steht

Mit viel Elan und Hartnäckigkeit

Der Musikpädagoge, Sammler, Liedforscher und Komponist Ernst Klüsen (1909 bis 1988) hat große Verdienste um das deutsche Tanz- und Liedgut erworben.

 

Weiterlesen: Mit viel Elan und Hartnäckigkeit

Die Aufgabe der DGV

Die DGV stellt sich die Aufgabe: "Den Deutschen Volkstanz und seine verwandten Formen in seiner natürlichen und geschichtlich gewachsenen Eigenart zu erforschen, zu erhalten, ihn zu pflegen und ihn vor allem in der Jugend zu verbreiten. Sie bemüht sich nach Kräften, das kulturelle Erbe der deutschsprachigen Volksstämme zu bewahren und weiter zu entfalten. In enger Zusammenarbeit mit den Menschen verwandter Kulturlandschaften will sie das Verständnis für die eigene und für die fremde Wesensart fördern und damit zu Achtung und Frieden zwischen den Völkern und zur Freundschaft unter der Jugend der Welt beitragen."

Immaterielles Kulturerbe – Wissen. Können. Weitergeben.Die „Volkstanzbewegung in ihren regionalen Ausprägungen in Deutschland“ ist eingetragen im bundesweiten Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland.