Deutsche Gesellschaft für Volkstanz e.V.

Ingrid Schmerler

Ingrid Schmerler, die sich um den Volkstanz und die Musik dazu verdient gemacht hat und unter anderem auch viele Jahre Musikreferentin der DGV war, ist am 15. August 2020 im Alter von 82 Jahren friedlich eingeschlafen.

1963 bereiteten sich Rendsburger Pfadfinder auf das World-Scout-Jamboree in Griechenland vor. Und sie wollten dort auch griechische Lieder singen und griechische Tänze tanzen. So kamen sie mit der Ingrid Schmerler in Kontakt, die kurz zuvor im Nachbarort Schacht-Audorf eine Tanzgruppe gegründet hatte. Diese Tanzgruppe und etliche der tanzenden Pfadfinder bildeten dann die Keimzelle des Tanzkreises Rendsburg, der mit rund sechzig Jahren mittlerweile zu den ältesten in Schleswig-Holstein zählt. Ingrid Schmerler hat ihn in der Folge über fünfzig Jahre geleitet, und noch immer stehen die Tänze Südost-Europas im Mittelpunkt.

Musik und Tanz bestimmten ihr Leben

Musik und Tanz bestimmten Ingrids Leben. Seit dem Bundesvolkstanztreffen in Kiel 1992 hat sie zusammen mit Herbert Preisenhammer die Offenen Singen auf den Bundesvolkstanztreffen geleitet. Und sie war Gründungsmitglied der Musikgruppe „Sträkelstrakel“, die seit 1992 die Bundesvolkstanztreffen musikalisch begleitet. 1998 bereitete ein Virusinfekt in der Wirbelsäule all dem aber ein plötzliches Ende: Ingrid konnte ihre Arme und Beine nicht mehr richtig benutzen. Sie war behindert, und zwar so stark, dass sie auch ihren geliebten Lehrerberuf aufgeben musste.

„Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinaus gibt, geht nicht verloren.“ Albert Schweitzer

Mit großem Lebenswillen und Optimismus hat sie ihr neues Leben angenommen, als musikalische Betätigung blieben nun nur noch die Tanzleitung und das Singen. Die Krankheit machte aber nicht halt. Der Krücke folgten der Rollator und der Rollstuhl, und am Ende stand das Pflegeheim. Ihren achtzigsten Geburtstag konnte sie mit der Familie, „ihrem“ Tanzkreis und vielen alten Freuden feiern. Aber dann wurden Muskulatur und Atmung schwächer und am 15. August 2020 ist sie dann im Alter von 82 Jahren ruhig eingeschlafen.

„Anderen Menschen eine Freude machen“ war Motto ihres Lebens. Über Jahrzehnte hat sie mit dem Schulchor Einschulungen, Verabschiedungen, Weihnachtsfeiern gestaltet, sie hat offene Singen und unzählige Auftritte mit dem Tanzkreis durchgeführt und Seminare im In- und Ausland gegeben. Für den Nachruf haben wir deshalb den Spruch von Albert Schweitzer ausgewählt.

Alle aktuellen Beiträge

Aktuelle Ausgabe der Zeitschrift VolkstanzLesen Sie alle aktuellen Beiträge über den Volkstanz in Deutschland in unserer Zeitschrift „Volkstanz“. Als Mitglied der DGV erhalten Sie jede Ausgabe gratis.

Kostenloses Probeexemplar der „Volkstanz“ bestellen!

Kontakt / Mitgliedschaft

Bei Fragen, Anregungen oder Interesse an einer Mitgliedschaft in der DGV benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Oder schreiben Sie uns an info@volkstanz.de.

Wenn gewünscht, werden wir Ihnen weiteres Informationsmaterial zusenden.

Termin teilen

Bitte schicken Sie uns Ihre Termine an termine@volkstanz.de.

Immaterielles Kulturerbe – Wissen. Können. Weitergeben.Die „Volkstanzbewegung in ihren regionalen Ausprägungen in Deutschland“ ist eingetragen im bundesweiten Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland.

Mitstreiter gesucht!

  • Interessiert du dich für den Volkstanz?
  • Möchtest du, dass dieses wertvolle immaterielle Kulturgut erhalten bleibt und an spätere Generationen weitergegeben werden kann?
  • Möchtest du, dass Volkstanz lebt, begeistert und mitreißt?
  • Möchtest du dich auch überregional mit diesen Aufgaben befassen?

Wenn du nur zwei dieser Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, solltest du dich mit uns in Verbindung setzen. Für den Vorstand der DGV suchen wir Gleichgesinnte. Bitte melde dich beim DGV-Vorsitzenden Reinhold Frank
Tel. 07 11 - 68 19 17,
E-Mail: r.frank@volkstanz.de
oder bei einem andern Vorstandsmitglied.